Sind Gewichtsdecken gefährlich oder sicher?

Gewichtete Decken haben vielen Menschen geholfen, besser zu schlafen und sich weniger ängstlich zu fühlen, aber gibt es irgendwelche versteckten Gefahren, wenn man eine solche Decke benutzt? In diesem Leitfaden gehen wir auf die gemeinsamen Bedenken ein, die sowohl von Nutzern als auch von Skeptikern geäußert werden.

Erstickung

Die Hauptsorge, die Menschen bezüglich gewichteter Decken haben, ist die Sorge um Erstickungsgefahr, insbesondere bei Kindern. Dies ist ein berechtigtes Anliegen.

Gewichtsdecken wurden mit zwei tragischen Todesfällen in Verbindung gebracht. Im einen Fall handelte es sich um einen 9-jährigen Jungen mit Autismus, der andere Fall war ein 7 Monate altes Baby.

Dies ist der Beweis dafür, dass gewichtete Decken bei Kindern ein erhebliches Erstickungsrisiko darstellen.

Aufgrund dessen empfehlen wir, dass Gewichtsdecken NICHT FÜR KINDER unter 12 Jahren geeignet sind, und dass kleine Kinder niemals längere Zeit mit einer Gewichtsdecke unbeaufsichtigt bleiben sollten.

Jugendliche (im Alter von 13 bis 19 Jahren) können eine gewichtete Decke verwenden, aber die Decke darf nicht mehr als 13% des Körpergewichts ausmachen.

Für gesunde Erwachsene ist die Erstickungsgefahr gleich Null. Körperlich behinderte, sowie ältere Menschen, könnten eine Gewichtsdecke jedoch als zu schwer empfinden.

Einschränkung des Blutflusses

Gewichtete Decken komprimieren weder Beine, Arme oder den Rumpf - und daher besteht bei Gewichtsdecken keine Gefahr aufgrund einer verminderten Blutzirkulation.

Würden gewichtete Decken Körperteile komprimieren, könnte dies negative Auswirkungen auf den Blutfluss haben. Die Gewichtsdecke liegt jedoch auf Ihrem Körper. Dabei passen sich gewichtete Decken dem Körper zwar mehr an als eine normale Decke, komprimieren ihn dabei aber nicht.

Gewichtete Decken sind unter dem Gesichtspunkt der Durchblutung zu 100 % sicher, vorausgesetzt, die Decke wiegt nicht mehr als 13 % des Körpergewichts.

Blutdruck, Puls und Oximetrie

Im Jahr 2015 führte eine Gruppe von Forschern eine Studie zur Sicherheit einer 30 Pfund (13,5 kg) schweren Decke durch und untersuchte deren Auswirkungen auf Blutdruck, Puls und Oximetrie.

Die Studie ergab, dass bei allen 30 Teilnehmern (jeder völlig unterschiedlicher Herkunft) keine negativen Auswirkungen bei entsprechenden Messungen festgestellt wurden. Diese Daten untermauern auch unsere Einschätzung bezüglich einer nicht vorhandenen Einschränkung des Blutflusses. 

Die Studie fand sogar auch heraus, dass gewichtete Decken das Gefühl von Angst senken und ein Gefühl der Ruhe fördern. Das Fazit lautet: "Keine messbaren Unterschiede in den Vitalparametern deuten auf eine generelle Sicherheit von gewichteten Decken hin. Der STAI-10 und die Selbstauswertungen der Teilnehmer zeigen, dass 60% [der Teilnehmer] mit der Verwendung einer gewichteten Decke eine signifikante Verringerung von Ängstlichkeit verspürten

Allergien

Die Materialien, aus denen eine gewogene Decke hergestellt wird, können Allergien auslösen - die Wahl einer hypoallergenen Gewichtsdecke kann das Problem jedoch beseitigen. Die Koala-Decke ist hypoallergen aber es gibt auch hypoallergene Decken von anderen Herstellern.

Im Falle unserer Gewichtsdecke besteht diese aus 100% Bambus, umweltfreundlicher Baumwolle, ungiftigen und BPA-freien Glasperlen, Poly-Baumwolle und Polyester. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass diese Materialien eine allergische Reaktion hervorrufen.

Man sollte jedoch nicht vergessen, dass der Begriff "hypoallergen" kein wissenschaftlicher ist. Es ist eigentlich ein Marketingbegriff, der ein Produkt beschreibt, das bei Allergikern weniger allergische Reaktionen hervorruft. Wenn Sie schwere Allergien haben, die durch so genannte hypoallergene Textilien und Kosmetika ausgelöst werden, empfehlen wir Ihnen, vor der Verwendung einer Gewichtsdecke Ihren Arzt zu konsultieren, um auf Nummer sicher zu gehen, dass Sie die Decke bedenkenlos verwenden können.

Zusammenfassung

  • Gewichtete Decken stellen kein Erstickungsrisiko für Erwachsene ohne körperliche Behinderung dar, aber sie stellen ein erhebliches Erstickungsrisiko bei kleinen Kindern dar.
  • Gewichtete Decken schränken die Durchblutung NICHT ein.
  • Es ist klinisch erwiesen, dass gewichtete Decken KEINE AUSWIRKUNG auf Blutdruck, Pulsfrequenz oder Oximetrie bei Erwachsenen haben.
  • Hypoallergene Gewichtsdecken lösen höchstwahrscheinlich keine Allergien aus - aber Personen, die unter schweren Allergien gegen Textilien und Kosmetika leiden, sollten im Zweifelsfall vor der Verwendung einen Arzt konsultieren.