Gewichtete Decken bei Restless-Legs-Syndrom: Funktioniert das?

Es gibt zwar keine wissenschaftlichen Studien über gewichtete Decken und das Restless-Legs-Syndrom, aber Betroffene berichten über gute Ergebnisse.

Menschen mit Restless Leg Syndrom haben einen starken Drang ihre Beine zu bewegen, aufgrund des unangenehmen Gefühls in den Beinen. Dieses wird oft als Kribbeln beschrieben, kann sich aber auch als schmerzhaftes Brennen manifestieren.

Das Endergebnis ist, dass Menschen mit RLS, auch bekannt als Willis-Ekbom-Krankheit, sich mehr im Bett bewegen und sich nachts hin und her wälzen. Sie können auch Schwierigkeiten haben, einzuschlafen. Tatsächlich besteht ein direkter Zusammenhang zwischen RLS und schlechter Schlafqualität.

Hält RLS Sie wach?

Gewichtdecken für das Restless-Leg-Syndrom - für die Arbeit

Wenn Sie wegen unruhiger Beine nicht einschlafen können oder aufgrund von RLS unter schlechter Schlafqualität leiden, haben Sie möglicherweise von einer vielversprechenden Therapie namens Deep Pressure Stimulation (DPS) gehört, die erfolgreich als nicht medikamentöse Methode zur Behandlung der Symptome von Schlaflosigkeit und Angstzuständen eingesetzt wird.

DPS ist eine auf Berührungen basierende Therapie, die einen sanften, aber festen Druck auf den Körper ausübt. Somit wird das Gefühl nachgeahmt gekuschelt bzw. umarmt zu werden.

Die neurologische Wirkung ist tiefgreifend. Es ist erwiesen, dass DPS die Produktion von Hormonen erhöht, die den Schlaf-Wach-Zyklus im menschlichen Körper regulieren, und die Produktion von Cortisol, einem stressauslösenden Hormon, senkt.

Der psychologische Effekt, den dies hat, ist ebenso tiefgreifend: Menschen fühlen sich ruhiger, wenn sie eine gewichtete Decke benutzen, sie fühlen sich weniger gestresst, schlafen leichter ein und sie haben generell einen erholsameren Schlaf. Diese Vierfachwirkung macht DPS zu einer vielversprechenden nicht-medikamentösen Behandlung von Schlaflosigkeit und Angstzuständen.  

Wie all dies mit RLS zusammenhängt

Das Restless Leg Syndrom ist eine neurologische Störung. Es führt zu einem Drang, die Beine bewegen zu müssen aufgrund von Missempfindungen in den Beinen. DPS übt einen festen, aber sanften Druck auf Ihre Beine aus, der diesen Drang lindern kann.

Dies hat sowohl neurologische als auch physische Gründe.

Von der physischen Komponente her ist es angenehm und beruhigend, Ihre Beine (und Ihren Oberkörper) unter einer gewichteten Decke zu spüren. Sie können das Gewicht der Decke auf Ihren Beinen spüren und dies schafft eine willkommene Ablenkung von der Empfindung, die durch RLS verursacht wird.

Auf der neurologischen Seite erhöht die Tiefendruck-Berührungstherapie die Melatonin Produktion, die den Schlaf-Wach-Zyklus reguliert. Mit anderen Worten, das Hormon, das Ihnen beim Schlafen hilft, wird vermehrt ausgeschüttet und somit fällt es leichter einzuschlafen.

.Was Betroffene mit RLS dazu sagen

Da jeder Mensch anders ist, variieren die Ergebnisse je nach gewichteter Decke und Restless-Legs-Syndrom. Bezüglich gut bewerteter Produkte wie der Koala-Decke haben jedoch eine Reihe von Kunden mit Restless-Leg-Syndrom über ihre Erfolge berichtet.

Viele Menschen haben berichtet, eine gewichtete Decke habe ihnen bei RLS dabei geholfen:

  • Schneller einzuschlafen
  • Länger zu schlafen
  • Den Drang zu reduzieren, ihre Beine zu bewegen
  • Ihr gesamtes Energieniveau wieder zu steigern als Ergebnis der oben genannten Wirkungen

Als Antwort auf die Frage, ob gewichtete Decken beim Restless Legs Syndrom Abhilfe schaffen, kann man sagen Gewichtsdecken haben durchaus das Potential dazu, deutliche Linderung zu verschaffen. Die Ergebnisse variieren jedoch von Person zu Person.

Da es sich um eine nicht medikamentöse Behandlung handelt, ist eine Therapie mit einer Gewichtsdecke möglicherweise einen Versuch wert, um die Symptome, unter denen Sie leiden, zu verringern. RLS ist eine schreckliche Erkrankung, da es keine offensichtlichen äußeren Anzeichen für eine Krankheit gibt. Sie können einem Arzt nur schildern, wie Sie den Zustand erleben, wenn es darum geht, diese Krankheit zu behandeln.

Einige Ärzte empfehlen ihren Patienten mit RLS gewichtete Decken, jedoch wird leider nicht jeder von dieser Therapiemethode profitieren.

Gibt es etwas zu beachten?

Einige Menschen mit RLS können es nicht ertragen, wenn im Bett etwas auf ihren Beinen liegt. Wenn es Ihnen genauso geht, dann ist es leider unwahrscheinlich, dass eine gewichtete Decke Ihnen hilft, da sie schwerer als eine normale Bettdecke ist und Sie somit die Erregungszustände und Symptome nur verstärken würde.

Wenn Sie jedoch Druck auf Ihre Beine ausüben, um Ihre Symptome zu lindern, könnte eine gewichtete Decke wirklich helfen. Die einzige Möglichkeit, dies in Erfahrung zu bringen, besteht darin, es zu versuchen. Bevor Sie dies tun, müssen Sie jedoch einige Dinge beachten.

Das Beste aus einer gewichteten Decke machen

Eine Gewichtsdecke für unruhige Beine sollte weder zu schwer noch zu leicht sein.

Als allgemeine Faustregel gilt, dass Sie 10 % Ihres Körpergewichts anstreben sollten, obwohl die goldene Mitte zwischen 7 und 13 % liegt. Vielleicht sollten Sie sowohl eine etwas schwerere als auch eine leichtere Decke ausprobieren, um zu sehen, was für Sie am besten funktioniert.

Die Koala-Decke ist in zwei Gewichtsklassen erhältlich - 6,8 kg und 9 kg. Wenn Sie 85 kg oder weniger wiegen, empfehlen wir die leichtere Version. Wenn Sie über 85 kg wiegen, empfehlen wir die schwerere Version.

Das Tolle an der Koala-Decke ist, dass die beschwerte Einlage eine gleichmäßige Gewichtsverteilung aufweist und daher niemals oben oder unten schwerer ist. Das Gewicht bleibt immer gleich, denn die Glasperlen - die das Gewicht liefern - sind in kleine, individuelle Taschen eingenäht. Dies stellt sicher, dass sie immer am selben Ort sind und sich nicht bewegen.

Die Verwendung einer gewichteten Decke bei Restless Legs Syndrom ist ganz einfach. Alles was Sie tun müssen, ist die Decke über Ihre Beine zu legen, wenn Sie ins Bett gehen. Alternativ verfügt die Koala-Decke über ein einzigartiges Schlaufen- und Bindesystem, mit dem Sie sie an Ihrer Bettdecke befestigen können. So bleibt Ihre Decke die ganze Nacht über an Ort und Stelle und der größtmögliche Komfort ist sichergestellt.

Das Schlaufen- und Bindesystem ist auch bei RLS von großem Vorteil, da es sicherstellt, dass die Decke nachts Ihre Form nicht verliert. Wenn Sie also den Drang verspüren, Ihre Beine zu bewegen, wird immer ein fester, gleichmäßiger Druck auf sie ausgeübt.

Das Fazit

Wenn Sie z.B. Kompressionsstrümpfe oder ein Einwickeln in Ihre Decke als hilfreich bei der Linderung der Symptome des Restless Leg Syndroms empfinden, kann eine gewichtete Decke wirklich dazu beitragen, Ihren Zustand deutlich zu verbessern. Durch Anwendung von festem, aber sanftem Druck auf Ihre Beine kann eine beschwerte Decke auch sehr nützlich sein, um die Schlafqualität positiv zu beeinflussen.

Das Fazit: Wenn eine gewichtete Decke dazu beitragen kann, Ihre Symptome nur geringfügig zu lindern, ist dies ein großer Gewinn im Bezug auf RLS, da nur sehr wenige Dinge zu helfen scheinen. Da die Gewichtsdecke keine medikamentöse Behandlung darstellt, besteht auch keinerlei Risiko.